Frese & Klein

Ihr starker Partner zur Sicherung Ihres Vermögens

Geringfügige Beschäftigung (450€-Job)

 

Eine geringfügige Beschäftigung liegt vor, wenn der regelmäßige monatliche Bruttolohn 450 € nicht übersteigt.

Übt ein Arbeitnehmer eine versicherungspflichtige Hauptbeschäftigung aus, kann er zusätzlich einem 450 Euro Job nachgehen. Folgendes ist dabei zu beachten: 

Absprache mit dem Arbeitgeber vor Aufnahme des Nebenerwerbes. Die nebenberufliche Tätigkeit sollte die Hauptbeschäftigung nicht beinträchtigen.

 

Neben dem eigentlichen Beruf ist nur ein Minijob auf 450 Euro Basis zulässig

Sämtliche Steuern für einen 450 Euro Job werden bereits im Laufe des Jahres gezahlt.


Die geringfügig entlohnte Beschäftigung erhöht folglich nicht die Summe des zu versteuernden Einkommens.


Angaben zum Minijob muss der Arbeitnehmer bei der Einkommenssteuererklärung daher nicht machen.

Der Arbeitnehmer hat die Möglichkeit, jeden Monat von diesem Geld Edelmetalle zu kaufen. Der Arbeitgeber überweist in diesem Fall das Geld nicht auf das Konto des Arbeitnehmers. Stattdessen veranlasst der Arbeitgeber per Dauerauftrag, jeden Monat für seinen Mitarbeiter Edelmetalle zu kaufen.

Für den Arbeitnehmer sind die Edelmetalle jederzeit verfügbar!